Clip: Drucktechnik mit Körpereinsatz

Keine Frage: Computer haben die Arbeit der Magazinmacher um ein Vielfaches vereinfacht. Vor allem Mediengestalter und Kommunikationsdesigner können davon ein Lied singen. Die älteren Semester der Kreativgarde werden sich allerdings noch gut an die alten Zeiten erinnern, in denen sich ihr Beruf nicht nur „Bleisetzer“ schimpfte, sondern auch noch hart angepackt und viel kopfgerechnet werden musste.

Clip: Drucktechnik mit Körpereinsatz

& wie geht’s richtig?

Wir kennen das verschnörkelte Et-Zeichen (&) von H&M sowie Ben & Jerry’s – aber auch aus Unternehmen, wenn etwa der Vice-President Sales & Marketing auf den Mitarbeiter für Einkauf & Vertrieb trifft – sei es in E-Mail-Signaturen oder in Kundenmagazinen. Unser Lektor korrigiert: Warum nicht einfach „and“ oder „und“?!

& wie geht’s richtig?

Magazinproduktion im Wandel

Die Produktionsprozesse für Magazine im Content Marketing haben sich in den letzten vierzig Jahren rapide weiterentwickelt. Uwe Steinacker, gelernter Schriftsetzer, Diplom-Designer und Inhaber der TypeSCHOOL, hat alle Epochen miterlebt. Das Multitalent über das Schleppen von Setzkästen, den Wandel von Techniken und was heutige Magazinmacher von den einstigen lernen können. Magazinproduktion im Wandel

Corporate Videos: Mehrwert, der bewegt

Videos erfreuen sich im Internet großer Beliebtheit. Allein Youtube generiert nach eigenen Angaben mehrere Milliarden Aufrufe pro Tag. Deshalb wird auch für Unternehmen die Einbindung von Videoformaten in ihre Marketingstrategie immer wichtiger. Und es lohnt sich: Besonders im digitalen Bereich von Corporate-Publishing-Magazinen ist das Potenzial von Corporate Videos groß. Corporate Videos: Mehrwert, der bewegt

Die Suche nach einem Titel für Magazine und Bücher

Drei Monate lang hat sich der Journalist Patrik Stäbler auf Deutschlandreise begeben: Per Anhalter reiste er in jedes Bundesland und probierte regionale Speisen wie Schnüsch, Schäufele und Saumagen. Daraus ist ein Buch entstanden. Aber mit welchem Titel? Bis dieser gefunden war, erlebte Stäbler eine zweite Odyssee. Im Agenturalltag ist das ähnlich: wenn wir über den Titel für ein neues Kunden- oder Mitgliedermagazin nachdenken.

Die Suche nach einem Titel für Magazine und Bücher