Galerie für die Hosentasche

So erklärt Jordan Seiler sein viel beachtetes Projekt No Ad. Der Erfinder der gleichnamigen App verwandelt mithilfe von Technik fantasielose Werbetafeln in U‑Bahn-Stationen in Kunst. Die App erkennt Muster auf einer Anzeige und transferiert diese in bereits bestehende Kunstwerke. Wir finden das genial, denn einfache Werbung nervt. Was es vielmehr braucht, sind Inhalte. Die bietet No Ad zwar auch nicht, aber beim Warten auf die Bahn – in Berlin oder New York – wird es einem nie langweilig.

Screenshot_noad_app

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *