Bauhaus oder Hornbach: Wer hat das bessere Magazin?

Zwei Baumärkte, zwei völlig unterschiedliche Kundenmagazine: Was unterscheidet „Macher“ (Hornbach) von „Passt!“ (Bauhaus)? Wir haben beide Magazine in den Ring geworfen. Anfangs kämpfte da ein Schwer- gegen ein Fliegengewicht. Doch dann wechselte „Passt!“ während unserer Recherche die Agentur – und untermauerte damit unsere Argumente, was gute Kundenmagazine ausmacht.

Bauhaus oder Hornbach: Wer hat das bessere Magazin?

So werden Zielgruppen gebaut

Zielgruppen sind für viele immer noch eines: abstrakt. Für Dr. Thomas Wind gehören sie fest zum Berufsalltag dazu. Der Zielgruppenforscher erklärt, wie Untergruppen für Werbekampagnen erstellt werden, weshalb er vom Begriff „Beziehungsgruppe“ mehr hält und welche Generationen die Marketingbranche auf dem Zettel haben sollte.

So werden Zielgruppen gebaut

„Social Media ist nichts für Praktikanten“

Social Media geht doch ganz einfach? Von wegen: Viel besser trifft’s der von Mike Krüger besungene Nippel, der nur durch die Lasche gezogen werden muss, weiß Krügers ehemaliger Tourmanager Ulf Gimm. Der Social-Media-Manager hat Tipps für Unternehmen: Er erklärt die Vorteile von Social Media, die Bedeutung von Tonalität und redaktioneller Herangehensweise – und weshalb die Zahl der Follower eine untergeordnete Rolle spielt.

„Social Media ist nichts für Praktikanten“